image

Brompton-Race mit Kulturstrick und Eierschädl


Sonntag, 23. Oktober 2016

Erste Wiener Fahrradschau in der Fleischerei (ehemaliger Schlachthof) St. Marx. Einer von vielen Programmpunkten, das BWC-Rennen (Vienna Brompton World Championship 2016) samt Dresscode: Sakko, Kulturstrick (Krawatte) plus Eierschädl (Fahrradhelm). Für mich in zweierlei Hinsicht eine Premiere, erstes Antreten bei einem Brompton-Contest und als unvernünftiger „Oben-Ohne-Fahrer“ erster Körperkontakt mit einem Eierschädl. Windschlüpfriger vielleicht, dennoch ließen die Sportradler den Reiseradler blass aussehen. Acht Runden um das Golif Riesengemälde „Der Beobachter“, zirka 10 Kilometer Streckenlänge. Fürs Stockerl hats bei weitem nicht gereicht, Endstand Platz 20. Es zählt der olympische Gedanke! Danke an mein Service-Team (Angela, Lili und Gottfried). Danke auch an die Cooperative Fahrrad (www.fahrrad.co.at), die meine „Vorhang-Auf-Tour“ prominent auf ihrem Stand präsentiert hat.

Weitere Bilder unter Fotos.