IMG_4479

Drunter und drüber


2. Tag: Di. 20.03.

Short-Stories aus Portugal (2)

Durch Felsspalten, Höhlendurchgänge, über Klippen, auf sandigen Pfaden – von Praia zu Praia. Eine unwirkliche Landschaftsformation jagt die nächste, unterbrochen von Bausünden und Leuchttürmen. Die Temperaturen lassen die Kleidung Schicht um Schicht im Rucksack verschwinden. Nächster Hügel, nächste Klippenfront, nächstes Traumpanorama, nächste Bausünde, genau in dieser Reihenfolge. Die Bausünden sind für die hart arbeitende Arbeiterklasse aus dem Boden gestampft worden, um ihnen ihr schwer verdientes Bares abzuknöpfen. Die wirklich unverschämt schönen Flecken sind mittels Zäunen abgeschirmt und trennen das Kapital vom Rest der Welt. Nach jeder Bucht ändert sich die Landschaft, Kopf und Augen tanzen aufgrund der Naturkulissen. Rund 20 Kilometer später in Burgau findet die Praia-Tour bei lokalen Erfrischungsgetränken ihr Ende. Max und Margit unsere lieben Portugallier_innen kommen mit ihrem Vierrad um unser müdes Fleisch retour nach Lagos zu transportieren.