IMG_3973

Ein Fluss, ein Schiff und ein Panorama aus der Vogelperspektive


Eine serbische Reise
Samstag, 23. September

Strecke: Acmačići/Camp Uvac – Uvac Canyon – Acmačići/Camp Uvac

Die Sonne kehrt zurück. Unser Vermieter bietet Bootstouren durch den Uvac-Canyon an, unser heutiges Tagesprogramm. Das Naturreservat Uvac beheimatet eine Kolonie Gänsegeier mit einer Flügelspannweite bis zu drei Meter. Das Schöne daran ist, es gibt sie nicht nur auf Infotafeln zu sehen, zahlenmäßig weit überlegen kreisen sie über unseren Köpfen. Vor zehn Jahren war der Uvac-Canyon touristisch noch völlig unerschlossen, mittlerweile gibt es ihn in einer (noch) sehr sanften Variante. Unzählige Windungen werden durchschifft bis ein schmaler Pfad steil bergauf zu einer unbeschreiblichen Aussicht führt – unter unseren Augen windet sich die Schlange Uvac, soweit das Auge reicht, keine Straßen, keine Häuser, nur unberührte Natur. Eine Höhle bringt uns wieder auf Augenhöhe mit dem Fluss. Von den Eindrücken überwältigt schaukeln wir erschöpft und glücklich zurück zum Anlegeplatz. Zurück im Camp stoßen wir mit Jelen-Pivo auf eine neue Freundschaft an, Marija und Nemanja aus Novi Sad – Živeli, Prost! Mit Würfelpoker wird ein aufregender Tag abgerundet