image

Heute mach ich blau, trotzdem läuft nicht alles wie geplant


21. Tag, Freitag 01. Juli

Strecke: Goce Delcev – Dospat

Streckenlänge: 52 km (Bus)      Fahrzeit: 1 h 30 min

Goce Delcev hat es sich verdient noch ein wenig zu verweilen. Der Vormittag wird vertrödelt. Ordentlich frühstücken, in die Luft schauen, beobachten. Auffallend ist die Schrittgeschwindigkeit der Delcever_innen die den Namen auch verdient. Es lebe der Schlendrian. Obwohl Bulgarien uns eine Stunde voraus ist, laufen hier die Uhren langsamer. In den kleinen Straßencafes ist das Platz nehmen auch ohne Konsumation gestattet, die Bestellungsaufnahme hat Zeit und alles Raucht. Sehr viele Kinderwägen und Mütterstammtische, nur die Mobiltelefone sind genauso beliebt wie bei uns zu Hause.
Um 14 Uhr geht mein Bus nach Dospat. Schluß mit Bergstrecken, heute wird mein Brompton nur im Nahverkehr eingesetzt. Dospat liegt auf 1.200 Meter. Ein aus der Zeit gefallenes moslemisches Bergdorf. Zwei Moscheen, die Straßen desolat, die Gehsteige in Arbeit, an den Häusern nagt die Zeit. Viele Geschäfte sind geschlossen, aber die Hotels sind bestens belegt, was an dem nahe gelegenen See und der reizvollen Berglandschaft liegen mag. Eigentlich sollte Dospat nur ein Zwischenstopp sein, aber die Busverbindungen sind rar und morgen geht gar kein Bus in meine Richtung. Ich werde mich wohl wieder aufs Rad schwingen müssen. Durch die Berge.
Gerade zieht ein Gewitter auf. Koid is!