IMG_4648

Rechts-Links, ein Castle und auf Augenhöhe mit Möwen


1. Tag: Montag, 9. 4.

Wien – Manchester (Flug) – Conwy

Schon vor der Abreise ist eines klar, Wales in 7 Tagen inklusive An- und Abreisetag geht sich nicht aus – Scheitern als Show! Wales mit dem Blechvogel erreicht man am besten über Manchester, zwei Mal Gas geben und die Englisch-Walisische-Grenze ist überschritten. Nur, das Vierrad will von der richtigen Seite in Betrieb genommen werden! In Fahrtrichtung aus gesehen von der Rechten. Ansonsten alles immer «Links»! Schalten mit links, sehr gewöhnungsbedürftig. Auch die Bedienung von Scheibenwischer und Blinker, für einen Legastheniker eine Herausforderung. Irgendwann, nahe Conwy, hab ich den Dreh heraus – here we go!
Conwy, eine Kleinstadt an der nordwalisischen Küste ist auch das heutige Tagesziel. Das Conwy Castle an der Mündung des Conwy River beeindruckt, Brücke, Türme, Mauern und kein Dach. Nur die Ritterspiele minderjähriger Schreihälse strapazieren die Nerven. Das Highlight aber ist die fast komplett begehbare Stadtringmauer. Auf Augenhöhe mit Rauchfängen und Möwen geht es rund um das mittelalterliche Conwy. Vereinzelte Sonnenstrahlen durchbrechen das klassisch britisch kühle Wolkenpanorama – Glücksgefühle!

ps: dieses Mal bin ich mit meinen «Oldies» (liebevoller Ausdruck für meine Eltern) unterwegs!